Facebook für Autoren

Social Media für Autoren – Wie du Facebook für dein Marketing nutzen kannst

Ein Großteil der Internetnutzer tummelt sich in sozialen Netzwerken – darunter auch deine Leser. Deshalb solltest du dein Marketing auf den Social Media Kanälen nicht vernachlässigen. Aber wie geht lässt sich Facebook für Autoren sinnvoll nutzen? Welche Maßnahme am besten geeignet ist, hängt davon ab, was und für wen du schreibst.

Wie kann ich auf Facebook Werbung für mein Buch machen?

Es schadet nie, einen Marketingplan zu haben – also eine Übersicht zu deinen geplanten Aktivitäten. Sei es für den Kontakt zur Presse oder den Buchtrailer auf deiner Website. Auch für deine Social Media Kanäle solltest du dir einen Überblick verschaffen. Das muss nicht immer Mehrarbeit bedeuten: Kombiniere deine Social Media Maßnahmen mit deinen anderen Marketingaktivitäten. Eine Pressemeldung kannst du auf Facebook posten und für deine Lesung eine Veranstaltung erstellen.

Facebook-Werbung ist nicht für jedes Buch geeignet. Ein Fachbuch fordert andere Marketingmaßnahmen als ein Fantasyroman. Überlege dir, welche Strategien zu deinem Buch passen. Und es lohnt sich, bereits vor der Veröffentlichung damit anzufangen, um eine Lesercommunity aufzubauen.

Die Zielgruppe – Sind meine Leser überhaupt bei Facebook?

Wer liest eigentlich mein Buch? Diese Frage solltest du dir schon stellen, während du schreibst, spätestens aber kurz vor der Veröffentlichung. Um Facebook für Autoren sinnvoll nutzbar zu machen, ist es wichtig, zu wissen, an wen sich die Buchwerbung richten soll. Sind deine Leser hier aktiv? Wenn ja, wo und wie kannst du sie finden? Gibt es bestimmte Fangruppen und Foren, in denen du Werbung für dein Buch machen kannst? Aber Achtung: Viele Gruppen setzen auf Werbefreiheit. Informiere dich vorab, ob Werbeposts unerwünscht sind! 

Ob sich dein Leser auf Social Media Kanälen aufhält, hängt von dem Genre und Thema ab, in dem du schreibst. Gerade für Krimis oder Fantasyromane gibt es zahlreiche Fangruppen. Oder wenn sich dein Fach- oder Sachbuch an technisch versierte Leser richtet, kannst du davon ausgehen, sie auf sozialen Netzwerken, Blogs oder Buchcommunities zu finden. Liebhaber von Kochbüchern sind vielleicht auf Pinterest oder Instagram aktiv, weil es eher um die Fotos als um einen literarischen Text geht. Die Biografie eines lokalen Rudervereins dagegen wird auf Facebook eher wenig auf Interesse stoßen und ist in der regionalen Presse am besten aufgehoben.

Bevor du viel Zeit in Facebook-Marketing steckst, überprüfe, ob deine Zielgruppe sich hier überhaupt aufhält oder du sie so vielleicht gar nicht erreichst.

Facebook für Autoren: Wie finde ich passende Gruppen?

Um dich auf sozialen Netzwerken wie Facebook auszutauschen oder gezielt Werbung zu platzieren, kannst du themenbasierten Gruppen beitreten. Das kann dir nicht nur helfen, um dich über Themen wie etwa schreiben, veröffentlichen oder vermarkten zu informieren, sondern du kommst ins Gespräch mit anderen Autoren oder Lesern und baust dir damit eine Fan-Basis auf.

Je mehr Anknüpfungspunkte du zur Gruppe hast, desto besser kann dein Marketing dort funktionieren. Suche in der Kategorie „Gruppen“ nach einem passenden Stichwort. Schau dir die Gruppeninformation und die Mitgliederzahl an. Je mehr Mitglieder, umso höher ist die Aktivität und damit auch deine Chance, dich einzubringen. Was waren die letzten Beiträge und worum geht es darin?

Bist du erst einer Gruppe beigetreten, nutze sie aktiv und nicht nur für deine Werbemaßnahmen. Tausche dich mit anderen Nutzern über deine Erfahrungen aus – und profitiere von ihren.

Welche Facebook-Gruppen für Autoren gibt es?

Facebook-Gruppen gibt es zu nahezu allen erdenklichen Themen. Für Buchliebhaber gibt es sowohl solche, die sich allgemein mit Büchern und die aktuellen Trends des Buchmarkts beschäftigen, Fangruppen für ein einzelnes Buch oder eine Reihe oder Informationsgruppen für Autoren, um sich miteinander auszutauschen. Auch kannst du über Facebook-Gruppen einen Lektor, Coverdesigner oder Buchblogger finden.

Autorenwelt

Eine Plattform für den Austausch unter „Schreibprofis“ und angehende Autoren.

Autoren_Netzwerk

Eine öffentliche Gruppe, in der sich Autoren und Self-Publisher untereinander beraten und austauschen können.

Die bunte Bücherwelt

Diese Gruppe ist für alle interessant, die sich über aktuelle Ereignisse und Trends im Buchmarkt auf dem Laufenden halten wollen.

Self-Publishing

Hier tummeln sich vor allem Autoren und Verlagsdienstleister, die sich über alle Aspekte des Self-Publishings austauschen.

tredition Buchklub

Hier kannst du dich mit anderen Autoren austauschen und dein Buch oder Veranstaltungen vorstellen.

Wie funktioniert der Facebook Algorithmus?

Wie überall im Werbungsalltag gilt bei Facebook besonders: Nerve deine Leser nicht ständig mit Werbebotschaften zu deinem Buch. Werbung sollte hier etwas subtiler stattfinden. Der Facebook-Algorithmus ist unerbittlich.

Wie Suchmaschinen oder andere Netzwerke unterliegen die Nachrichten und Posts bei Facebook einem Algorithmus. Er entscheidet, wem und wie oft diese angezeigt werden. Denn die Nutzer sollen nur die für sie relevanten Themen und Posts sehen, nicht alle hunderttausend Beiträge, die täglich über das Netzwerk veröffentlicht werden. Sonst würde eine Chronik schnell überflutet werden oder verstopfen.

Das heißt aber, dass deine Beiträge genauso nach den Richtlinien beurteilt werden. Die Währung für den Erfolg auf Facebook sind Likes, Kommentare und das Teilen von Beiträgen. Werden deine Posts nicht geteilt oder auf andere Weise für interessant befunden, klassifiziert Facebook dich als weniger relevant. Die Folge: Facebook zeigt deine Posts nicht mehr allen Nutzern an oder blendet sie auf den Chroniken seltener ein. Ein Todesurteil für deine Sichtbarkeit. So kann Facebook für Autoren also auch unerwünschte Konsequenzen haben bzw. erfolglos bleiben.

Biete deinen Lesern spannende Beiträge, die einen Mehrwert schaffen. Sonst wirst du schnell als uninteressant eingestuft und fällst dem Facebook-Algorithmus zum Opfer.

Wie gestalte ich eine Autorenseite auf Facebook?

Es gibt kaum ein Unternehmen, das keine eigene Facebook-Seite bespielt und hier Produkte oder sich selbst zu Marketing- und Imagezwecken vorstellt. Auch Kreative und Freiberufler können einen Facebook-Auftritt gestalten. Hier gibt es auf Facebook für Autoren zwei Optionen: Überlege dir dafür vorab, ob du dein privates Profil nutzen willst oder eine öffentliche Fanpage.

Auf einer offiziellen Autorenseite kannst du gezielt deine Bücher und deinen Schreiballtag in Szene setzen. Sie besteht abgegrenzt von deinem privaten Profil und wirkt dadurch professioneller. Leser erhalten auf dieser Seite nur relevante Informationen zum Buch oder zu dir als Autor. Private Posts bleiben auf deinem Nutzerprofil.

Schmücke dein öffentliches Profil möglichst detailreich aus. Verweise auf deine Veröffentlichungen, verlinke deine Autorenseite oder Homepage und lade Fotos von Buchpräsentationen oder Lesungen und Pressemitteilungen hoch. Wichtig sind regelmäßige Posts über alles, was mit dir als Autor oder deinem Buch zu tun hat. Welche Dinge beschäftigen dich gerade? Welche Veröffentlichungspläne hast du? Wann und wo finden Lesungen statt? Teile auch Beiträge von Autorenkollegen oder anderen Profilen oder Websites, die mit deinem Schreiballtag oder den Themen deiner Bücher zu tun haben.

Wie gestalte ich eine Buchseite auf Facebook?

Eine Buchseite auf Facebook ist eine weitere Option, um dein Buch zu präsentieren. Du kannst sie genauso anlegen wie deine Autorenseite. Dort kannst du Leser mit Informationen rund um das Buch füttern: Videos, News, Textauszüge zum Buch oder Buchverlosungen.

Was kann ich auf meiner Facebook-Seite posten? Über Veranstaltungen, Gewinnspiele und Umfragen

Überlege dir eine Strategie, wie oft du Neues posten willst. Es gilt: Nicht langweilen. Poste nur, wenn es einen relevanten und interessanten Inhalt hat. Die Qualität ist entscheidend. Gerne darf es ein bisschen persönlicher werden. Deine Leser wollen wissen, wer das Buch geschrieben hat, für das du wirbst. Wecke Emotionen durch Storytelling.

Und denk dir Aktionen zu deinem Buch aus. Erstelle eine Veranstaltung, wenn du eine Lesung geplant hast, oder organisiere Gewinnspiele oder eine Umfrage. Verweise auf andere Blogs, Facebookseiten oder Websites. Sei kreativ und biete deinen Lesern mehr als nur reine Werbung.

Facebook Live-Funktion

Eine recht neue Funktion, die Facebook von den Plattformen Instagram und Periscope übernommen hat, ist Facebook-Live. Über diese Option kannst du als Autor auf deiner Autoren- oder Buchseite Livevideos starten. Dazu brauchst du die Facebook-App auf dem Smartphone. Starte unter deinem Status den Button „Live“ und los geht’s! Jetzt können Nutzer auf der ganzen Welt deine Liveübertragung ansehen.

Hier bietet Facebook für Autoren einige Optionen für die Buchwerbung: Du kannst deine Lesung live mitschneiden, eine Fragerunde starten oder ihnen einen Einblick in deinen Alltag geben. Anschließend kannst du das Video in der Timeline posten und den Nutzern zur Verfügung stellen, die es verpasst haben. Bevor du live gehst: Kündige die Aktion auf deiner Fanpage an.

Facebook-Anzeigen

Wer noch Budget für das eigene Buch übrig hat oder die Verbreitung auf Facebook erhöhen möchte, kann über eine Facebook-Anzeige nachdenken. Überlege dir vorab, ob das eine sinnvolle Maßnahme für dein Buch ist und definiere deine Zielgruppe genau. Lege auch dein Ziel fest, das du mit der Anzeige verfolgst. Möchtest du mehr Direktnachrichten oder mehr Klicks auf deiner Seite? Du kannst die Werbemaßnahme jederzeit abbrechen. Und vergiss nicht, am Ende die Ergebnisse zu analysieren.

Twitter, Snapchat, Instagram, Pinterest … nicht vergessen!

Bei Social Media Marketing gilt: Halte dich nicht dort auf, wo es dir privat gefällt, sondern dort, wo deine Leser sind. Deine Zielgruppe ist auf Twitter und Instagram unterwegs? Dann vergiss nicht, diese Kanäle zu bespielen. Sei crossmedial, also auf verschiedenen Kanälen, präsent und verknüpfe die Marketingstrategien miteinander. Ein fesselndes Autoreninterview sollte nicht auf deine Homepage versauern – aber auch nicht nur auf Facebook veröffentlicht werden. Nutze dein Talent zum Geschichtenerzählen auch für dein Marketing. Und gib nicht auf, wenn es eine Weile dauert. Der Community-Aufbau braucht Zeit, erfordert Geduld und viel Mühe. Aber wenn du dranbleibst, können soziale Netzwerke zu deinem Bucherfolg beitragen.

Inhalt

Verfasst aus unserem Team von

Mach' was aus deinem Buch
Überzeug dich selbst und probiere unsere Tools aus. Einfach anmelden und los geht's. Ohne Verpflichtung. Ohne Kosten. Du bestimmst.
de_DEDeutsch